Hundeschule

Seit 27 Jahren begleiten mich Hunde in meinem Leben.Aus einer anfänglich jugendlichen Spaßgemeinschaft entwickelte sich sehr schnell ein respektvolles Zusammenleben. Durch viele verschiedene Hunde-Trainings und Ausbildungsplätze verstand ich im Laufe der Jahre immer mehr, was für ein komplexes Wesen ein Hund ist, aber auch wie gradlinig und unkompliziert er ist.
Je mehr ich mich mit meinen und anderen Hunden beschäftigte, umso mehr verstand ich, dass Probleme zwischen Hund und Mensch dadurch entstehen, dass der Mensch ein ganz einfaches und gradliniges Verhalten des Hundes zu kompliziert interpretierte.

Nicht der Hund soll den Menschen verstehen, sondern in erster Linie der Mensch den Hund

Das Problem ist fast immer das Gleiche: Der Hund im Menschenrudel kennt seinen Platz in der Rudelfolge nicht. Er ist somit derjenige, der das Rudel anführen muss, ob er will oder nicht. Es ist unerheblich, ob der Hund die dafür notwendigen Fähigkeiten wie Schlauheit, Großmut, Stärke, Führungsqualitäten und die dafür so wichtige Gelassenheit hat. Er muss seinen Instinkten folgen und zwingend die Führungsposition im Rudel übernehmen, wenn sie vom Menschen nicht ausgefüllt wird.
Da der Hund mit dieser Position meistens total überfordert ist, gibt es immer wieder viele Probleme. Beißereien, Inkontinenz, nicht hören wollen, weglaufen, jagen, Bösartigkeit, hochspringen, Geräuschempfindlichkeit, schwierige Esser, Probleme beim Autofahren, Pfotenanknabbern oder eigenen Schwanz jagen.

Problemhunde und jede Art von Verhaltensstörungen sowie psychische Probleme resultieren aus der nicht geklärten Rangfolge: Durch das falsche Verhalten des Menschen wird der Hund gezwungen die Rolle des Rudelführers zu übernehmen. Das macht den Umgang mit unserem Hund manchmal sehr anstrengend.
Das und vieles mehr will ich Ihnen gerne vermitteln.
Mit meinen Hunden habe ich im Rettungshundedienst und im VPG-
Bereich gearbeitet und Prüfungen abgelegt.
Irgendwann reichten mir die verschiedenen Hundeplätze nicht mehr aus,
bzw. die Methoden mit den gearbeitet wurden, entsprachen nicht meinen Vorstellungen, also machte ich, nach Weiterbildung, mich 2003 als mobiler Hundetrainer hauptberuflich selbständig, um es besser zu machen und besser zu vermitteln. Anfang 2006 gründeten Frau Käthe Kemna und ich die Hundeschule Deckbergen, in der ich bis Sommer 2010 als Trainer arbeitete und leitete. Im Jahre 2008 kauften, meine Frau Gesa-Marlen und ich das Grundstück an der Hamelspringer Straße bei Bad Münder um dort einen Hundehof zu eröffnen. Auf diesem Hof wollen wir alles anbieten, was mit Hunden zu tun hat. 

Die Zertifizierung als Hundetrainer habe ich im Oktober 2014

bei der Tierärtzekammer Niedersachsen abgelegt !

Unsere Kunden dürfen mich gerne anrufen, wenn Fragen rund um den Hund bestehen. Sei es, wegen Erziehungsfragen, Fütterung, Gesundheit o.ä.